Wie Sie Ihre Immobilie mit Home Staging schneller und hochpreisiger verkaufen 

Home Staging:

Expertentipps für Eigentümer

KNOW-HOW | BEST PRACTISE | MAI 2020

Wie funktioniert das Home Staging?

Der Interessent soll sich bereits beim Betreten der Immobilie wohlfühlen und eine Vorstellung bekommen. Damit dies eintritt, sollte der Stil der zu besichtigenden Immobilie weitestgehend neutral sein. Die zu verkaufende Immobilie wird in ein Verkaufsprodukt verwandelt, das eine möglichst breite Zielgruppe anspricht. Es geht darum, die Vorzüge der Immobile aufzuzeigen. Dabei wird darauf geachtet, dass die Räume günstige Lichtverhältnisse aufweisen und eine klare Linie entsteht. 

Wie gehe ich dabei konkret vor?

Es geht darum, die Zimmer zu entpersonalisieren, der Käufer soll nicht von ganz persönlichen Devotionalien oder gar von politischen oder religiösen Symbolen beeinflusst werden. Bei leer stehenden Objekten gilt es wiederum dem Raum Atmosphäre zu geben. Die potenziellen Käufer sollen ein Gespür dafür bekommen, wie sie einen Raum einrichten können, wie die Proportionen sich verhalten, ob die gewünschte Essecke beispielsweise in der Küche Platz findet. Leerstehende Räume wirken oft kleiner, als Räume, die möbliert sind. Kaufinteressenten sollen ein sicheres Gefühl für die Dimensionen und die Nutzung der Immobilie bekommen. Bei leer stehenden Immobilien sollen die Räume nur die Nutzung andeuten und ein Gefühl der Zimmergröße vermitteln. Natürlich gehört auch das Aufräumen, bzw. das Aussortieren
von Überflüssigem dazu. Betrachten Sie Ihre Immobilie nicht länger als Ihr Zuhause, sondern als ein Verkaufsprodukt, dass jeden Tag im besten Licht erscheinen muss. Sei es nun, dass während der Verkaufsphase regelmäßig der Rasen gemäht wird oder alle Räume blitzeblank und aufgeräumt präsentiert werden müssen. Vernachlässigen Sie auch nicht den ersten Eindruck von außen, den sog. „Bordsteinkanteneffekt“. Potenzielle Interessenten fahren häufig erst einmal an der angebotenen Immobilie vorbei, um sich einen aller ersten Eindruck zu verschaffen. Da macht es kein gutes Bild, wenn vor der Haustür nicht aufgeräumt ist oder die Mülltonnen den Weg zum Hauseingang versperren.

Aber ich wohne doch noch in meiner Immobilie. Was gilt in diesem Fall? 

Auch für den Fall, dass Sie noch in Ihrer Immobilie wohnen, beraten wir Sie, welche Punkte zu beachten sind und unterstützen Sie auf Wunsch bei der Umsetzung. Ob also eine leere Wohnung eingerichtet werden muss oder ein bewohntes Haus zum Traumobjekt für jedermann werden soll, wir unterstützen Sie dabei. Die Erfolge, die erzielt werden, sind beachtlich. Ein bis zu 10 – 15 % höherer Kaufpreis, eine deutlich kürzere Vermarktungsdauer und die Ersparnis von vielen unnötigen Besichtigungsterminen können einige davon sein.

Haben Sie offene Fragen oder brauchen Hilfe?

Wir unterstützen Sie gerne! Melden Sie sich bei uns:

Ermitteln Sie den regionalen Marktwert Ihrer Immobilie:

© 2020 Immobilienmeisterei